Wolfgang Lell

Wolfgang Lell

Wolfgang Lell

Nach meiner Geburt in eine Musikerfamilie war es nicht möglich eine normale Kindheit zu erleben.
Mutter Pianistin, Vater Berufsmusiker mit Gitarre,  Akkordeon mit Gesang. Tröstlich, dass die nachfolgenden Geschwister es auch nicht besser hatten.
Mit fünf Jahren erster Live Auftritt in Rothenburg ob der Tauber, Vater: „sing‘ Bub‘!“

Mit „Marina Marina“ wurden die Bahnen für eine Musikerkarriere gelegt.

Vater einige Jahre später: „lern‘ was Bub‘!“ Vom Musischen Gymnasium ging es gleich in die Lehre als Bürokaufmann in ein Bauunternehmen.

Nach erfolgreichem Abschluss gleich gemerkt, dass als Bürokaufmann ein geregeltes Leben bevorstand.
Dafür war es zu spät, als Berufsmusiker ging es dann kreuz und quer durch die Lande.

Nach vier Jahren in der Paradeband Houbous war ich endlich als „Altneihauser der Reserve“ qualifiziert.

Wolfgang Lell privat

Wolfgang Lell privat